Menu
Menü
X

Pfarrer in Studienzeit von September bis November 2018

Genau vor 10 Jahren, im Jahr 2008, habe ich eine Studienzeit zum Thema „Pilgern“ absolvieren dürfen. Drei Monate war ich von der Landeskirche vom Dienst in der Gemeinde freigestellt und war auf unterschiedlichen Pilgerwegen in Deutschland und im Ausland unterwegs.

Nach zehn Jahren habe ich noch einmal die Möglichkeit, eine solche Studienzeit wahrzunehmen. Dies werde ich in der Zeit vom 01. September bis zum 30. November 2018 auch tun.
Mein Thema dieses Mal ist: „Heimat für Menschen sein – Missionarisches Handeln und geistliche Entwicklung, Gemeinden in säkularem bzw. multikulturellem Umfeld“.
Hintergrund dieses Themas ist die Frage, wie wir als christliche Gemeinde Menschen ansprechen und einladen können in einer Zeit, in der Christen/innen in unserer Gesellschaft, die sich zu einer Kirche halten, weniger werden, Kirchen mit ihrer Botschaft immer seltener Menschen erreichen und sie immer mehr zur Randerscheinung in unserer Gesellschaft werden.
Ich werde in dieser Zeit Gemeinden und Initiativen besuchen, die sich auf einen neuen Weg begeben haben und mit besonderen Angeboten Menschen erreichen möchten, die eigentlich nie ihren Fuß über die Schwelle einer Kirche bzw. eines Gemeindezentrums setzen würden.
Was lassen sich Gemeinden einfallen an Aktionen, Gottesdiensten oder Initiativen, um Menschen zu erreichen? Was gelingt? Was macht Gemeinde wieder neu lebendig? Wie erreicht Kirche mit ihrer wunderbaren Botschaft von Jesus Christus Menschen, die mit dem christlichen Glauben nichts anfangen können, weil sie ihn noch nie in einer lebendigen Gemeinschaft erleben konnten? Diesen und ähnlichen Fragen möchte ich nachgehen und herausfinden, welche Wege sich für uns in Schierstein und im Schelmengraben auftun können, damit wir auch in Zukunft eine lebendige Gemeinschaft sein können, die über das Stadtviertel hinausstrahlt.
In der Studienzeit werde ich in Auferstehung von Frau Pfarrerin Poralla vertreten. Im Schelmengraben vertreten mich unterschiedliche Pfarrer/innen und Aktive. Wer jeweils Ihr Ansprechpartner ist, erfahren Sie über das Gemeindebüro.
Herzliche Grüße
Roland Falk, Pfr.


top